Es ist Halbzeit in 2018 und wieder Zeit für meinen Einnahmen-Report. Für den Monat Juni gibt es nicht allzuviel zu berichten. Keine Käufe/Verkäufe oder Umschichtungen. Allerdings gab es die erste Ausschüttung aus einer Immobilien Crowd-Finanzierung. Hier werde ich weiter investieren.

Außerdem werde ich in den nächsten Monaten verstärkt in P2P-Kredite investieren, da ich denke, dass wir größtenteils eine positive Wetterlage haben, was den Kapitalmarkt angeht.

Die Aktienkurse in meinem Portfolio haben sich diesen Monat kaum bewegt, was aber völlig in Ordnung ist. Es wird immer wieder schwache/stagnierende Monate geben, das lässt die Unternehmen nicht schlechter da stehen.

Einnahmen im Juni 2018

Mein passives Einkommen im Juni betrug 173,91€. Im vorherigen Juni des Jahres 2017 betrugen diese nur 59,89€.

Im Vergleich zum letzten Jahr beträgt die Steigerung 190,4%. Das ist natürlich Augenwischerei. Die absolute Steigerung ist nicht so stark wie in anderen Monaten. Es kamen allerdings einige Investments dazu die ich letztes Jahr noch gar nicht getätigt hatte.

Nun zu den Zahlungen im Einzelnen:

Quelle Assetname Einnahmen Vorjahr
Aktien (Dividenden) BlackRock 6,30€ 0,00€
Aktien (Dividenden) Deutsche Lufthansa 12,00€ 7,50€
Aktien (Dividenden) Exxon Mobil 8,83€ 8,69€
Aktien (Dividenden) Johnson & Johnson 3,23€ 3,18€
Aktien (Dividenden) Realty Income REIT 24,55€ 0,00€
Aktien (Dividenden) Royal Dutch Shell 67,46€ 0,00€
Aktien (Dividenden) Wells Fargo 11,42€ 11,59€
ETF (Ausschüttung) SPDR S&P US Dividend Aristocrats 14,36€ 0,00€
Privatkredite (Zinsen) Auxmoney 4,30€ 28,93€
Privatkredite (Zinsen) Viainvest 9,63€ 0,00€
Immobilien (Zinsen) Bergfürst: Fontane Center 7,61€ 0,00€
Festgeld/Tagesgeld (Zinsen) Weltsparen 4,22€ 0,00€
Gesamt: 173,91€ 59,89€

Dividenden und andere Einnahmen in 2018 bis jetzt:

Monat Einnahmen Summe Mittelwert
Januar 48,07€ 48,07€ 48,07€
Februar 75,97€ 124,04€ 62,02€
März 155,72€ 279,76€ 93,25€
April 277,11€ 556,87€ 139,22€
Mai 423,59€ 980,46 196,10€
Juni 173,91€ 1154,37 192,40€

Mein Quellensteuertopf ist immernoch gefüllt, sodass ich auf weitere Dividenden noch keine Steuern zahlen muss. Das wird aber wohl im nächsten Monat schon vorbei sein und tendenziell auch früher im Jahr passieren. Ich überlege noch daher auch mehr Wachstumsaktien ohne Dividende dazu zu kaufen. Einige habe ich ja schon.

Mein gestecktes Ziel von 2000€ passiven Einnahmen in 2018 ist erreichbar und wird wahrscheinlich ohne weiteres Zutun zu Schaffen sein. Die Einnahmen bis Ende Juni betragen über 1000€. Ich brauche ein höheres Ziel für nächstes Jahr. Ich denke darüber nach.

Ich werde allerdings wie schon gesagt erstmal keine weiteren Aktien kaufen sondern mich mehr auf andere Bereiche konzentrieren. Ich finde momentan den P2P- und Immo-Sektor sehr interessant. In dem Zusammenhang bin ich schon länger am Grübeln ob ein Kauf von Immobilien-Konzernen sinnvoll wäre. Es gibt auch einige Große in Deutschland.

Kommentar zum aktuellen Monat

Es fällt schon auf, dass die Einnahmen viel geringer sind als im Mai. Die meisten Unternehmen schütten halt im Mai aus.

Insgesamt ein sehr ruhiger und normaler Monat. In keinster Weise Ausreißer.

Ich glaube immer noch nicht an einen baldigen globalen Crash. Aber stören würde er mich auch nicht. Aktuell spare ich und werde etwas Pulver trocken haben. Außerdem schaue ich mich nach alternativen Möglichkeiten um, mein Geld zu investieren, da Aktien momentan doch recht teuer sind bzw. mir die Zeit fehlt gezielt günstige zu suchen.

Die Deutsche Lufthansa hat erfreulicherweise ihre Dividende von 0,50€ auf 0,80€ erhöht. Ich habe hier nur ein sehr kleines Aktienpaket (meine erste Aktie überhaupt). Da ich sie aber nicht verkaufen will mache ich hier seit vier Jahren alle Höhen und Tiefen mit. Bis jetzt eine sehr gute Idee.

Dividenden von amerikanischen Unternehmen fallen ab und an etwas. Das ist allerdings nur minimal und hat nachwievor etwas mit den Währungskursen zu tun.

Bei Auxmoney ziehe ich aktuell mein Geld ab bzw. warte nur auf die letzten Kredite. Ich habe dort drei Kredite mit Insolvenz und zwei in einer Mahnstufe. Komplett abschreiben sollte man das Geld nicht, denn auch nach Jahren kommen immer noch Zahlungen rein mit denen ich nicht mehr gerechnet hatte.

Beim Immobilien Crowdinvesting bin ich bei Bergfürst eingestiegen und habe den 10€-Gutschein mitgenommen. Dazu musste ich nur 190€ investieren und habe 200€ plus die angegebenen Zinsen zurück bekommen (Nach nur 8 Monaten! über 13% Rendite). Ich will mehr davon.