Cashflow durch Dividenden

Durch meine überwiegenden Investitionen in Aktien habe ich in erster Linie passives Einkommen durch Dividenden. Ich habe allerdings auch weitere Quellen. Teilweise werde ich auch Angaben zur Rendite machen. Hier sei aber noch einmal ausdrücklich betont, dass die Angaben keine Anlageempfehlungen darstellen sondern ich lediglich meine Erfahrungen mit dir teilen möchte. Auch die Rendite der entsprechenden Anlagen kann in Zukunft ganz anders (geringer oder höher) ausfallen.

Einnahmen im Februar 2019

In diesem Monat konnte ich passive Einnahmen von insgesamt 452,11€ verbuchen. Im Monat des Vorjahres waren es 78,31€. Das entspricht einer Jahr-zu-Jahr Steigerung von +477%! *SCHLUCK*

Die Einnahmen setzen sich wie folgt zusammen:

Quelle Assetname Einnahmen Vorjahr
Aktien (Dividenden) AT&T 5,68€ 5,15€
Aktien (Dividenden) British American Tobacco 84,97€ 9,82€
Aktien (Dividenden) Omega Healthcare Invest. Inc. 153,10€ 36,19€
Aktien (Dividenden) Procter & Gamble 44,79€ 4,74€
Aktien (Dividenden) Realty Income Corp. 26,16€ 5,50€
Privatkredite (Zinsen) Mintos 60,86€ 0,00€
Privatkredite (Zinsen) Twino 22,84€ 0,00€
Privatkredite (Zinsen) Viainvest 11,00€ 10,32€
Privatkredite (Zinsen) Auxmoney 4,50€ 6,59€
Privatkredite (Zinsen) Bondora 15,19€ 0,00€
Immobilien (Zinsen) Bergfürst 0,33€ 0,00€
Unternehmenskredite (Zinsen) FundingCircle 22,69€ 0,00€
Gesamt: 452,11€ 78,31€

Dividenden und andere Einnahmen in 2019 bis jetzt:

Monat Einnahmen Summe Mittelwert
Januar 291,69€ 291,69€ 291,69€
Februar 452,11€ 743,80€ 371,90€

An dieser Stelle werde ich eine fortlaufende mehrjährige Betrachtung aller Beträge einfügen. Dabei werde ich genauso vorgehen wie bei der jährlichen Betrachtung.
Da ich erst in 2018 angefangen habe hier zu dokumentieren geht es eben erst in jenem Jahr los.

Mehrjährige fortlaufende Betrachtung der Einnahmen:

Jahr Einnahmen Summe Mittelwert
2018 2880,90€ 2880,90€ 2880,90€
2019

Käufe/Verkäufe

Nichts. Der letzte Aktienkauf war im Oktober 2018. Wird nächsten Monat nachgereicht.

Kommentar des Monats

Nichts besonderes passiert. Täglich ein paar Tausis hoch oder runter. Wen juckt das schon. Schlimm ist es immer nur wenn der Monatsverlust größer ist als die Sparrate. Ein Kampf gegen Windmühlen. Wird später wohl öfter mal so sein. Momentan geht es noch. Es ist auszuhalten.